Regentonnen
als Wasserspeicher
  1. GSG Startseite
  2. Magazin
  3. Ein Beitrag zum Einsparen von Trinkwasser

Nachhaltigkeit | Über uns

Ein Beitrag zum Einsparen von Trinkwasser

  • 03. Januar 2024 | Lisa Knoll
    Link zum Artikel wurde in die Zwischenablage kopiert.

Damit auch Bewohnende von Mietwohnungen zuhause mehr für den Umweltschutz tun können, haben wir für interessierte Mieter:innen im Jahr 2023 Regentonnen aufgestellt. So kann bei der Bewirtschaftung der Balkone und Gärten wertvolles Trinkwasser gespart werden.

Durch einen Impuls aus der Mieterschaft haben wir einen Aufruf gestartet, sodass sich Mieter:innen mit Interesse an einer Regentonne bei uns melden konnten. Einige Interessierte wollten Teil dieser klimafreundlichen Initiative werden. Die möglichen Standorte wurden geprüft und im Sommer 2023 wurden die ersten 30 Regentonnen aufgestellt.

Die Tonnen fangen Regenwasser auf und speichern es für spätere Trockenperioden. So wird wertvolles Leitungswasser eingespart und die Pflanzen auf Balkon oder Terrasse werden klimafreundlich und kostengünstig versorgt. Die Mieter:innen kümmern sich eigenständig um die Pflege der Tonnen.

Wir freuen uns über dieses gemeinsame Engagement und einen weiteren Schritt in Richtung Umweltschutz und Ressourcenschonung. Wir haben gutes Feedback erhalten und konnten mit der Initiative vielen Mietenden eine Freude bereiten, sodass wir im kommenden Jahr nochmal nachlegen.

Es haben sich zwischenzeitlich weitere Interessierte gemeldet, sodass wir im Jahr 2024 weitere Regentonnen aufstellen und somit noch mehr Regenwasser aufgefangen und sinnvoll genutzt werden kann.

Watering 2389940 1920

Sie haben keine Regentonne oder keinen passenden Standort am Fallrohr?

Dennoch kann Wasser beim Gießen eingespart werden:

  • Früh morgens oder spät am Abend gießen – dann kann die Erde mehr Wasser aufnehmen.
  • Erde mit Rasenschnitt, Stroh, Laub oder Holzhackschnitzel mulchen, um sie vor dem Austrocknen zu schützen.
  • Wasser beim Obst und Gemüse abwaschen auffangen und zum Gießen nutzen.

Zählbar

30

Regentonnen

stehen bereits auf den Terrassen und Gärten unserer interessierten Mietenden – im Stadtgebiet und auch im Landkreis Oldenburg. 2024 sollen weitere Tonnen folgen.

Weitere Artikel aus dem Bereich Nachhaltigkeit

Istockphoto 1478738916 2048x2048

Mit Mini-Solaranlagen für Balkon und Garten zur Energiewende beitragen

Mehr Unabhängigkeit von steigenden Strompreisen und das gute Gefühl, nachhaltiger zu leben – das geht auch in Mietobjekten. Die Anlagen sind in der... lesen
DSC 2809

Olegeno im Fokus: Interview mit Sebastian Specht

Mit einem klaren Fokus auf Nachhaltigkeit im Quartier Helleheide hat sich die Oldenburger Energie-Genossenschaft (Olegeno) zu einem bedeutenden... lesen
Helle Heide Wohnungen 5

Das Energetische Nachbarschaftsquartier in Helleheide

Ende 2023 zogen die ersten Bewohner:innen ins Energetisches Nachbarschaftsquartier Fliegerhorst Oldenburg (ENaQ) in Helleheide – ein Meilenstein... lesen
Zum Anfang der Seite scrollen

Bildrechte

© Sebastian Specht

© istockphoto.com/Imgorthand

© iStockphoto.com/Suphanat Khumsap