Modernisierungsmaßnahmen in der Kennedystraße

Ein Schritt in Richtung Energieeffizienz

Modernisierungsmaßnahmen in der Kennedystraße

Ein Schritt in Richtung Energieeffizienz
  • 03. Juli 2024 | Tamara Zimdahl
    Link zum Artikel wurde in die Zwischenablage kopiert.

Die Kennedystraße erlebt derzeit eine umfassende Transformation mit der Modernisierung von sechs Wohnhäusern, deren Abschluss bis Ende des Jahres geplant ist. Ziel dieser Maßnahmen ist es, nicht nur die Energieeffizienz erheblich zu steigern, sondern auch den Bewohnenden ein spürbar angenehmeres Wohnklima zu bieten.

Durch die Modernisierungen wird nicht nur der Energieverbrauch reduziert, sondern auch der ökologische Fußabdruck der Gebäude verringert. Dies ist von besonderer Bedeutung angesichts der aktuellen Klimaziele und der steigenden Energiepreise. Die ausgewählten Wohnhäuser basieren auf unserer umfassenden Klimaschutzstrategie, um gezielt diejenigen Gebäude zu modernisieren, die das größte Potenzial für Energieeinsparungen und ökologische Verbesserungen bieten.

Die Modernisierungsmaßnahmen beinhalten:

  • Wärmedämmung der Fassade: Durch die Anbringung einer hochwertigen Wärmedämmung an den Außenwänden wird der Wärmeverlust im Winter reduziert und das Innere des Gebäudes vor übermäßiger Hitze im Sommer geschützt.
  • Erneuerung der Fenster mit Dreifachverglasung: Moderne Fenster mit Dreifachverglasung sorgen für eine bessere Dämmung und tragen somit ebenfalls zur Energieeinsparung bei. Sie bieten zudem einen verbesserten Schallschutz, was den Wohnkomfort weiter erhöht.
  • Dachdämmung: Die Dächer der Häuser werden umfassend gedämmt, um den Wärmeverlust über das Dach zu minimieren. Dies ist ein wichtiger Schritt, da ein ungedämmtes Dach bis zu 30 Prozent der Wärme eines Hauses verlieren kann.
  • Dachbodendämmung: Zusätzlich zur Dachdämmung wird auch der Dachboden gedämmt, um eine optimale Isolierung der obersten Gebäudeebene zu gewährleisten.
„Diese Modernisierungen sind ein wichtiger Schritt, um die Energieeffizienz unserer Gebäude zu steigern und den Bewohnenden langfristig geringere Energiekosten und ein angenehmeres Wohnumfeld zu bieten.“

Andreas Handke, Projektleiter

Die Maßnahmen in der Kennedystraße sind Teil eines größeren Programms zur energetischen Sanierung, das darauf abzielt, die CO₂-Emissionen zu reduzieren und die Wohnqualität zu verbessern. Mit der geplanten Fertigstellung bis Ende des Jahres werden die Bewohnenden rechtzeitig vor dem Winter von den verbesserten energetischen Bedingungen profitieren können.

Die Modernisierungen sind ein positives Signal für die Zukunft und ein Beispiel dafür, wie durch gezielte Investitionen in die Bausubstanz sowohl die Umwelt als auch die Bewohnenden profitieren können.

Weitere Artikel aus dem Bereich Energie

I Stock 1266960935 simpson33

Das GSG Präventionsteam unterstützt Mietende in der Energiekrise

Steigende Energiepreise belasten immer mehr Menschen. Die GSG OLDENBURG hat ein neues Beratungsteam ins Leben gerufen, um ihre Mietenden über... lesen
I Stock 1631471892 aprott

So funktioniert eine Wärmepumpe

Für die Bundesregierung sind sie eine Schlüsseltechnologie, damit die Energiewende klappt: Wärmepumpen. Werden sie mit erneuerbarer Energie... lesen
Interview Energie 02

1 Jahr GSG ENERGIE – Im Gespräch mit den Geschäftsführerinnen Birgit Schütte und Christin Völsch

Die Geschäftsführerinnen Birgit Schütte und Christin Völsch berichten über die bisherigen Meilensteine des Tochterunternehmens, die... lesen
Zum Anfang der Seite scrollen

Bildrechte

© iStockphoto.com/aprott

© istockphoto.com/simpson33

© Stockwerk2